Freitag, 8. August 2014

Danke sagen

Danke! :-)
Ich fange mit einem Danke an heute....

...und zwar für eure lieben Kommentare zu meinem Erste-Null-Post vom Mittwoch, wo ich das Geschenk für mein Patenkind vorgestellt habe. Ich war nachher unterwegs und vom Handy aus mag ich nicht antworten, aber ich habe alle gelesen und mich gefreut, dass es euch gefällt. :-)

Allerdings sollte ich an dieser Stelle noch erwähnen, dass ich zwar insgesamt ... *malkurzdurchzähl* ... 3 Nichten und 5 Neffen habe - angeheiratet - und davon gibts zusätzlich dann noch 1 Großnichte und 3 (bald 4) Großneffen (ich hoffe, ich hab keinen vergessen, man kann da schonmal den Überblick verlieren *hüstel*), aber mein Patenkind ist keins davon.

Der große Jung - also insgesamt gesehen ja mehr in der Mitte *gg* - ist der Sohn einer Freundin, mit der ich zu Zeiten seiner Geburt fast täglich meine Zeit verbracht hab. ;-)

Käffchen und Kuchen war lecker und reichlich... ich verteil hier mal frech den Rest... ;-P


Das Shirt kam wirklich super an ... *schweißvonderstirnwisch* ... und wurde auch gleich angezogen! :-)

Ich freu mich ja so!! :-D



Wie man sieht, kann er noch etwas reinwachsen, aber das war ja auch so geplant... ;-)

Die Mama hat schon angekündigt, dass es später in der Erinnerungskiste seinen Platz finden wird, die er zum 18.Geburtstag bekommt. (Gegen vererben an Klein-K hätt ich sonst auch nix gehabt... *gg*)

Bis dahin schick ich das noch zu LadyDIY. :-)

*räusper*







*musiketwasleiserdreh*

Nun möchte ich noch ein "Danke" loswerden.
Ich weiß nicht an wen - ich bin ehrlich, ich hab das nicht so mit dem angeblichen Herrn da oben, ich steh da mehr auf der wissenschaftlichen Schiene...
Aber irgendwer hat beschlossen, dass es uns gut geht, dass wir gesund sind und unsere Zeit (mehr oder weniger) frei einplanen können... und dass mein Kind gesund ist...

Aus nächster Nähe weiß ich, dass das nicht immer so ist und (erblich vorbelastet) auch nicht selbstverständlich ist. Am Anfang meiner Schwangerschaft hatte ich echt Angst.

Mein Bruder war früher ständig im Krankenhaus. Sogenannter "offener Rücken" und "Wasserkopf" haben meine Eltern schwer auf Trab gehalten und so hat meine Mutti beim Lesen dieses Artikels über Kimi gleich gesagt. Das kenn ich... Du hattest auch die Verlustängste und das Alles ...

Meinem Bruder geht es heute gut, er kann - ist sehr selten - trotz seiner Behinderung laufen, Auto(matik) fahren und die meisten anderen Dinge.

Kimi kämpft noch... Gegen Krebs und einer Lungenkrankheit... :-/

Ich hab ihn gestern spontan vorgestellt. Aus dem Bauch raus quasi... Er ist der Sohn meines Arbeitskollegen und er kämpft quasi schon sein Leben lang.


Steffan hat mir ein paar Bilder geschickt und ein... zwei... drei sind in der Collage gelandet, die Monira so klasse findet, dass das Bild nun auch bald auf Facebook zu finden sein wird...


Wer helfen möchte findet die Daten des Spendenkontos im Vorstellungspost "Kimi kämpft".


Und ein letztes "Danke" geht natürlich an die liebe Martina, falls ich bleiben darf. *ganzliebguck*
Etwas kurzfristig hatte ich ihr gestern noch eine Mail geschrieben, die aber wahrscheinlich noch nicht gesichtet wurde.


Kommentare:

  1. Liebe AnnL,

    Dass das Shirt sooo super ankam, freut mich riesig :o))) - obwohl ich eigentlich auch nichts anderes erwartet hatte ... :D
    Auf den angeboteten Kuchen werde ich später zurückkommen, wenn noch welcher da ist - ich bin noch ganz vollgefressen von den leckeren Speck- und Röstzwiebelkugeln von Ines (jaaa ich weiß, wir hätten dir was übrig lassen müssen O_O) - aber ein Käffchen nehme ich sofort, danke!!!

    So schlimme Sachen wie die mit Kimi führen einem immer vor Augen, wie dankbar man selbst sein kann. Schön, dass du das hier aussprichst!!!

    Ich wünsche dir ein ganz wundervolles Wochenende (jetzt ist es ja wirklich da ... wo bei mir doch gestern schon Freitag war O_O)!!!
    GLG
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einfach alles aufzuessen war auch wirklich nicht nett von euch... *lach*
      Käffchen gibt es zur Not auch noch bei mir, nur für den Fall, dass der schon leicht abgestanden ist inzwischen... ;-P
      Schon bei den großen Ultraschalls war ich dankbar, dass nix bei raus kam. Solche Geschichten wie bei meinem Bruder würde man heute sofort sehen. Nach der Geburt ging es dann weiter mit jedem Tag, an dem alles gut ist mit dem Zwerg. Von Kimi wußte ich da ja schon und also auch, dass sowas später kommen kann.
      Immernoch... Unfälle gibts ja auch noch....

      Ich wünsche dir ebenfalls ein ganz tolles Wochenende! :-)

      Liebe Grüße
      AnnL

      Löschen