Dienstag, 10. Februar 2015

WIP - Flächentaschen-Produktion

Heute gibt es weder Kleidung noch Taschen... - ... und doch ist es irgendwie Beides zugleich.

*hihi*
Ich sehe eure Fragezeichen im Gesicht. Weder-noch und doch Beides? Wie kann das sein?

Momentan arbeite ich sozusagen Schulden ab. Letzten Frühjahr hat mein Schwiegerpapa sich FlächenTASCHEN für seinen 6-Meter-Modell-Segler gewünscht. Oder sollte man sagen, sein Sohn hat beschlossen, dass er welche braucht? ;-P

Egal wie, nach einiger Suche wurde ich materialtechnisch fündig und so stand das kleine K letzten Sommer vor dem frisch eingetroffenem Paket mit 12,5 Meter Satinsteppstoff für die neue FlächenbeKLEIDUNG.


Herrjee, war der Jung da noch klein.... *lach* Der wächst wirklich wie Unkraut!


Eins meiner Insta-Bildchen, von vor einer ganzen Weile schon. Das erste mal habe ich die Flächen (Flügel) nicht hier vor Ort zum Prüfen und hatte erstmal nur ein Testschnittmuster aus meiner Abzeichnung gemacht.
Inzwischen war die Anprobe und es passt perfekt! :-)



Also habe ich vorgestern wieder den Stoff aus dem Karton gewuchtet und die restlichen Teile zugeschnitten. Danach mochte ich dann auch nicht mehr. Mit dem Rollschneider wäre das sicher einfacher und schneller gegangen, aber so eine große Schneidematte habe ich leider nicht.


Aktuell stapelt sich nun alles auf meinem Nähplatz. *räusper*
Die Einschubkanten habe ich gestern schon abgesteppt (ich liebe meine Zwillingsnadel) und nun kommt dann noch das Nähen der Taschen selbst und das Anbringen der Schildchen, die ich als kleine Überraschung für meinen Schwiegerpapa gestickt habe.


Ich bin schon gespannt, was er dazu dann sagt. Mein Mann findet die jedenfalls gut und findet meine Sticki ein "cooles Teil", weil man da halt auch mal ein bißchen Spielkram mit machen kann. *hihi*

Die Flächentaschen werde ich zwar jetzt die nächsten Tage durchziehen, weil mein Mann auch noch welche für seinen 3,20m Motorflieger braucht - natürlich möglichst bis Saisonstart im Frühjahr *hilfeeeee* - aber zeigen werde ich euch die fertigen Taschen dann im Sommer "am Objekt" sozusagen. Am Besten mit dem Schwiegerpapa zusammen, damit man mal die Größe wirken lassen kann. ;-)

Solange schick ich meinen kleinen WIP-Einblick mal zum Creadienstag und wünsche euch eine schöne Restwoche. :-)

Mit ein bißchen Glück sehen wir uns dann Donnerstag zu RUMS. *malselbstunterdrucksetz*


Kommentare:

  1. Liebe AnnL,

    Klingt ja jetzt irgendwie nicht so nach Lieblingsnäharbeiten, aber was muss, das muss, nech?!;-)
    Ich wünsche dir jedenfalls viel Erfolg dabei! Auf den ersten Blick ist es schonmal ganz schick, der Stoff ist schon sehr interessant.
    So, dann mal bis Donnerstag! *dendrucknochetwaserhöh*

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  2. Da hat aber jemand ganz großes Glück mit dir. Das nennt man doch "Kampf dem Stoff". Da schäme ich mich glatt dafür, dass mein Mann schon so lange auf die Spiegelschoner für sein Motorrad wartet. (die schaben sonst an der Garagenwand entlang und das mag der Lack an den Außenspiegeln gar nicht).
    LG Micha

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du dir aber etwas vorgenommen. Da wird dein Schwiegervater sich aber siche rsehr freuen, denn so etwas ist ja nicht selbstverständlich. Hut ab dafür.

    LG Marita

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja schon sehr gut aus Und wenn der Anfang mal gemacht ist, geht der Rest fast von alleine!!!
    Dein Schwiegervater wird sich da bestimmt mächtig freuen! Toll!!!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen